Welche Schulen werden im Jahr 2018 gefördert?

Sachsen
  • Annaberg-Buchholz: BSZ für Ernährung, Technik und Wirtschaft des Erzgebirgkreises
  • Löbau: Geschwister-Scholl-Gymnasium
Sachsen-Anhalt
  • Aschersleben: STEPHANEUM Gymnasium zu Aschersleben
  • Barleben: Ecole Internationales Gymnasium Pierre Trudeau
  • Dessau: Liborius Gymnasium
  • Droyßig: CJD Christophorusschule
  • Halberstadt: Käthe-Kollwitz-Gymnasium
  • Magdeburg: Gymnasium Werner-von-Siemens, Ökumenisches Domgymnasium
  • Wernigerode: Gymnasium Stadtfeld
Thüringen
  • Bleicherode: Staatliches Gymnasium “Friedrich Schiller”
  • Apolda: Staatliches Gymnasium Bergschule
  • Bad Frankenhausen: Kyffhäuser Gymnasium
  • Erfurt: Heinrich-Mann-Gymnasium
  • Gotha: Gustav-Freytag-Gymnasium
  • Jena: Ernst-Abbe-Gymnasium
  • Meiningen: Evangelisches Gymnasium
  • Roßleben: Klosterschule
  • Schleusingen: Hennebergisches Gymnasium „Georg Ernst“
  • Sonneberg: Staatliches Gymnasium Hermann Pistor
  • Stadtroda: Staatliches Gymnasium Pestalozzi
  • Weimar: Friedrich-Schiller-Gymnasium
  • Worbis: Staatliches Gymnasium „Marie Curie“