Das Förderprogramm

Das Förderprogramm zielt darauf ab, jungen Menschen auf ihre künftigen Aufgaben zum Beispiel als Unternehmer oder Wissenschaftler vorzubereiten. Um dies zu erreichen, durchlaufen die Stipendiaten verschiedene Module, in deren Rahmen Perspektiven geschaffen und Fähigkeiten wie zum Beispiel Rhetorik geschult werden.

»Besonders für junge Menschen kann eine spezielle Begleitung und Beratung auf dem Weg in Studium und Beruf von großem Vorteil sein. Denn auch soziale Kompetenzen entscheiden maßgeblich über das Erreichen selbst gesteckter Ziele.«

 

Dr. Karsten Schöberger, stellv. Vorsitzender ja.m


Modul 1: Einführungsseminar an der HHL

Das Förderprogramm startet mit einem Projekttag zum Thema Logistik an der Handelshochschule Leipzig. Neben dem Studienangebot der Leipziger Managerschmiede beschäftigen sich die Stipendiaten mit dem Thema Logistik. Grundlage hierfür bilden Vorträge wie „Intelligente Logistikkonzepte oder wie kommt das Produkt punktlich zum Kunden?“ von Prof. Dr. Iris Hausladen. Bei einem anschließenden Planspiel lernen die Stipendiaten Produktions- und Materialflüsse zu optimieren.

 

 

Modul 2: Das Coaching-Gespräch

In diesem Projektschwerpunkt finden individuelle Coachings zur Lebens-, Berufs und Studienplanung statt. Personalberater und Karriere-Experten stehen den Stipendiaten als Coach für die individuelle Beratung zur Seite. Es besteht zudem die Möglichkeit, jeder Stipendiaten bis zum Ende des Studiums durch den Coach begleitet wird.

In einem 90-minütigen Einzelgespräch in der Nähe des Wohnortes des Stipendiaten werden Stärken und Schwächen durch den Coach ausgelotet.

 

 

Modul 3: Die Seminarwoche

In der Seminarwoche im Acamed Resort in Neugattersleben durchlaufen die Stipendiaten ein umfangreiches Programm bestehend aus Rhetorik- und Kniggeseminaren, einem Zeitzeugengespräch sowie einer Exkursion an die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg.

Modul 4: Der Unternehmensempfang

Die Stipendiaten üben sich in einem sicheren Auftreten in anspruchsvoller Gesellschaft und können mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ins Gespräch kommen. Die Sponsoren aus der Wirtschaft erhalten eine Danksagung für ihre großzügige Unterstützung bei der Eliteförderung der Jugend.
Den Stipendiaten wird von einem hochrangigen Vertreter der Landesregierung das Teilnahme-Zertifikat am ja.m-Programm feierlich übergeben.